Die Devise war wieder Spiel, Spaß und "heisse Schüttler"

Auf das alt bewährte Programm für seinen Kinderfasching hatte der SPD-Ortsverein Plattling am Sonntagnachmittag zurückgegriffen. Somit konnte SPD-Organisationsleiter Rene Gomm, der heuer erstmals verantwortlich für die Durchführung zeichnete, wieder knapp 100 bunt maskierte Kinder und ebenso viele Erwachsene zu dem dreistündigen Spektakel im großen Saal des Gasthauses "Bischofshof" begrüßen.

Groß ist ja das Angebot an besonderen öffentlichen Faschingsvergnügen für Kinder in der Isarstadt nicht mehr, nachdem es den Seepferdchen-Ball der Wasserwacht seit ein paar Jahren nicht mehr gibt.

Doch die Plattlinger Sozis halten an der jahrzehntealten Tradition der Kinderbälle fest und begeisterten die Kinder mit einer Polonäse, den Kunststücken des Zauberers "Tobiasko" und den heißen Rythmen der "Hot Shackers" die auch den Eltern einen kurzweiligen Nachmittag garantierten.

Wie alle Jahre standen aktive Frauen der ASF wieder "ihren Mann". Die erste ASF-Vorsitzende Sabine Liebhaber, und ihre Stellvertreterin Heidi Werner managten die Tombola, Gertrud Kuhnke und Irmgard Bernauer verkauften die Eintrittskarten und gaben jedem Kind das keinen Treffer in der Tombola erhielt ein kleines Abschiedsgeschenk mit.